GOWEBCounter by INLINE

 

media partner
football magazine




LATEST NEWS

01.07.2018
Club competition dates determimed
11.06.2018
EFL Bowl: Dramatic End with a points festival
10.06.2018
EUROBOWL XXXII: Excitement in the high-class finale -
08.06.2018
EFL Bowl, 9th of June: Milano Seamen against the Potsdam Royals
07.06.2018
EUROBOWL XXXII - Battle of the European heavyweights
04.06.2018
Two German clubs are fighting for Europe's football crown:
01.06.2018
EUROBOWL XXXII with FanZone -Opening three hours before kick off
28.05.2018
EFL Bowl V will take place in Milan


Danube Dragons
(c) Danube Dragons

News

05.05.2004 Danube Dragons

Preview Austrian Federation AFBÖ about EFL games of this weekend


Danube Dragons entering the field
(c) Danube Dragons
Danube Dragons entering the field
(c)Danube Dragons

Auf nach Europa!


EFL

Sa., 08.05.2004; 16:00 Uhr L'Hospitalet Pioners vs. Öko-Box Graz Giants,
Barcelona


EFAF-Cup

Sa., 08.05.2004; 16:30 Uhr Danube Dragons vs. Farnham PA Knights,
Klosterneuburg (umfangreiche TV-Berichterstattung auf ORF und TW1)

So., 09.05.2004; 15:00 Uhr Papa Joe's Tyrolean Raiders vs. Stockholm Mean
Machine, Innsbruck Tivoli Neu (umfangreiche TV-Berichterstattung auf ORF und
TW1)


Football Division 1

Sa., 08.05.2004; 15:00 Uhr ASKÖ Rangers vs ASKÖ Steelers Linz, Südstadt

So., 09.05.2004; 15:00 Uhr Baden Bruins vs Chrysler Vikings II, Baden

So., 09.05.2004; 15:00 Uhr Salzburg Bulls vs Amstetten Schnitzplatzl
Thunderbolts, Salzburg



Football Division 2

Sa., 08.05.2004; 16:00 Uhr Papa Joes Tyrolean Raiders II vs Blue Devils II,
Innsbruck

So., 09.05.2004; 15:00 Uhr Fischamend Oilers vs New Town Dolphins,
Fischamend







_________________________________________________________________


EFL



L'Hospitalet Pioners vs. Öko-Box Graz Giants

Samstag, 8. Mai 2004, 16:00 Uhr; Estadi Municipal de l’Hospitalet, Barcelona



Keine Frage, der erste große Gegner des österreichischen Vizemeisters an
diesem Wochenende sind die Reisestrapazen. Eine 40-Stunden Busfahrt nach
Barcelona mit Übernachtung in Frankreich gehen selbst dem stärksten
Footballer an die Substanz. Giant Angelo Barsuglia sieht´s trotzdem positiv:
„Es ist zwar nicht optimal, aber es hat auch seine guten Seiten. Das hat
einen ähnlichen Effekt wie eine Kasernierung.“

In der Vergangenheit jedoch haben die Riesen aus Graz durchwegs positive
Erfahrungen mit spanischen Teams gemacht. Im EFAF-Cup Finale 2002 schickten
die Giants den damaligen spanischen Meister, die Badalona Drags, mit einer
eindeutigen Niederlage wieder nach Hause und holten somit als erstes
österreichisches Team einen internationalen Titel.

Von den spanischen Spielern ist Running Back Nordi Ben Moussa zu beachten.
Er war Mitglied der Badalona Drags, als sie vor zwei Jahren gegen die Giants
im EFAF-Cup Finale standen. Damals hat er einen sehr starken Eindruck
hinterlassen. Zusätzlich zu seinen Einsätzen in der spanischen Liga, spielte
er in den letzten zwei Jahren während der Offseason College Football in
Mexiko.

Weiters haben die Pioners zwei starke Linebacker in ihren Reihen. Ryan
Gilmore von der Southern Oregon University und Leo Caires von Britisch
Columbia. Sie waren vor der Saison auch bei den Grazern als Neuzugänge im
Gespräch, wurden aber nicht verpflichtet, da die Linebacker-Positionen bei
den Giants bereits besetzt waren.

Die Öko-Box Graz Giants ihrerseits müssen auf ihre Neuzugänge verzichten.
Defense-Liner Luke Young und Running Back Stanley Durant sind für die
Eurobowl nicht spielberechtigt. Dennoch gibt es positive Nachrichten für die
Grazer. O-Liner Robert Schuh, die Receiver Christian Kranz und Philip Lang
sind ebenso wieder im Lineup wie Headcoach Mike Daum, der seine Prellung
auskuriert hat. Auch Tight-End Thomas Werner und D-Liner Martin Fekonja
kehren in den Kader zurück. Lediglich hinter dem Einsatz von Georg Purger
steht noch ein kleines Fragezeichen. „Aber wenn alles gut geht, ist er
wieder dabei“, ist Mike Daum optimistisch.



Kontakt:
Falko Schoklitsch, Öko-Box Graz Giants
0650/ 50 95 122
media@grazgiants.com
www.grazgiants.com



Club de Futbol Americà Pioners de l’Hospitalet
Camp de Beisbol de Feixa Llarga
Av. Mare de Der de Bellvitgr, s/n
08907 l’Hospitalet de Llobregat (Barcelona)
++ 34 656967778
++ 34 670087208
pioners@pioners.org
www.pioners.org

_________________________________________________________________


EFAF-Cup



Danube Dragons vs. Farnham PA Knights

Samstag, 8. Mai 2004, 16:30 Uhr; Happyland, Klosterneuburg



Premiere für die Drachen aus Klosterneuburg. Zum ersten Mal nehmen die
Drachen aus Klosterneuburg an einem internationalen Bewerb teil. Und gleich
ihr erster Gegner, die PA Knights, sind nicht gerade das kleinste Kaliber im
europäischen Football. Obwohl die Knights im Vorjahr im EFAF-Cup von den
Papa Joe's Tyrolean Raiders besiegt werden konnten, liegen sie doch auf
Platz Zwölf in Europa. Da passt es dann auch nur zu gut ins Bild, dass die
Knights zwei Spieler mit NFL- Erfahrung mitbringen. Die Nummer 75, Defensive
Liner Tony McKenzie, führt nicht nur die teaminternen Statistiken an, er
lief schon für das NFL-Europe Team der Scottish Claymores aufs Feld. Im
Angriff wartet dann Running Back Anthony Stitt auf seinen Einsatz gegen die
Danube Dragons. Der 1.78 Meter große und 113 kg schwere Ballträger sammelte
seine Erfahrungen bei den San Francisco 49ers. Mit den PA Knights kommt auch
ein alter Bekannter zurück nach Österreich. Gavin Collins: Im Vorjahr trug
der O-Liner noch die Farben der Chrysler Vikings - heuer spielt er für die
Briten. Doch trotz dieser Starbesetzung versucht Steve Rains, Headcoach der
PA Knights, den Gastgebern die Favoritenrolle zu zuschanzen: "Die Raiders
haben uns im Vorjahr gezeigt wie gut in Österreich gespielt wird. Wir haben
uns heuer sehr gut vorbereitet und auf die Dragons eingestellt, doch vor dem
hohen Niveau in Österreich habe ich noch immer sehr großen Respekt." Auf den
Ausgang des Spieles angesprochen antwortet er eher ausweichend:"Wir denken,
dass wir im EFAF-Cup konkurrenzfähig sind und unseren Gegnern sicher einiges
Kopfzerbrechen bereiten werden. Ob wir weiter kommen, ist nicht
vorauszusagen. Ziel ist es jedenfalls, aus den Gruppenspielen als Sieger
hervorzugeben." Kopfzerbrechen wird Steve Rains aber sicherlich das
Regulativ bereiten: In der englischen Liga ist er es gewohnt auf fünf
US-Legionäre zurückzugreifen, im EFAF-Cup hingegen dürfen nur drei
eingesetzt werden.

Doch macht dieses Problem die Aufgabe für Headcoach Tino v. Eckhardt und
seine Drachen auch nicht leichter. Doch trotz der schweren Aufgabe ist der
Coach zuversichtlich: "Wir haben vor allem an der besseren Umsetzung des
Playbooks gearbeitet und die Stimmung in der Mannschaft entscheidend
verbessern können. Ich denke, dass dies einige der Hauptsorgen der
Vergangenheit waren." Auch Ausfälle hat von Eckhardt bisher nicht zu
beklagen. Die Chancen für die Dragons gegen die Knights zu bestehen sind
also durchaus vorhanden. Besonders motivierend für die Dragons sollte auch
sein, dass zu diesem Spiel zwei Scouts der NFL-Europe angesagt sind.



Kontakt:
Armin Steiner, Danube Dragons
0664/ 57 25 219
armin.steiner@dragons.at
www.dragons.at


Shelley Hygate, PA Knights
++44 1483 427399
++44 7748 983232

pa_knights@hotmail.com
www.paknights.co.uk




_________________________________________________________________


EFAF-CUP



Papa Joe's Tyrolean Raiders vs. Stockholm Mean Machine

Samstag, 8. Mai 2004, 16:00 Uhr; Tivoli Neu, Innsbruck



Mit schwedischen Teams haben die Mannen von Geoff Buffum ja bereits
Erfahrung. Im Vorjahr mussten sie sich in Innsbruck im Finale des EFAF-Cups
den Carlstadt Crusaders - sie sind heuer Gegner der Chrysler Vikings in der
EFL - geschlagen geben. Und wie bereits im Vorjahr, so werden die Papa Joe's
Tyrolean Raiders ihre EC-Heimspiele auch heuer wieder in der wunderschönen
Anlage des Tivoli Neu austragen.
Doch auch wenn das Verlangen nach Revanche noch so groß ist, für Manager
Daniel Dieplinger wird das alles andere als ein Spaziergang: "Die zwei
höchstgereihten EFAF-Cup Teilnehmer - Raiders auf Platz fünf und Mean
Machine auf Platz sieben - treffen im Grunddurchgang aufeinander. Ein Spiel
auf des Messers Schneide, wenn die Mean Machines neben ihrem NFL-erfahrenen
RB Jeff Paulk noch mit ihrem bekannt guten US-Quarterback aufkreuzen. Dass
sie über eine gewaltige Defense verfügen, beweist schon ihr 8:7 Sieg gegen
den aktuellen schwedischen Meister, die Arlanda Jets." Doch muss diese
Defense erst einmal das starke Laufspiel der Raiders um Florian Grein
stoppen.

Somit sind die Zutaten für ein hochklassiges Spiel gegeben: Ein starker
Angriff trifft jeweils auf eine ebenfalls starke Verteidigung. Einstellung
und Tagesverfassung werden bei dieser hochklassigen Begegnung sicherlich
spielentscheidend sein.

Einen besonderen Gast zu dieser Begegnung dürfen die Papa Joe's Tyrolean
Raiders erwarten. Mit Tony Allen hat sich der Director of Game Developement
der NFL-Europe angesagt. Mit ihm werden dem Spiel auch - genauso wie dem
Spiel der Danube Dragons - Spielerscouts der Profiliga dem Match beiwohnen.



Kontakt:

Daniel Dieplinger, Papa Joe's Tyrolean Raiders
0699/ 10 20 3119
daniel.dieplinger@raiders.at
www.raiders.at



Stockholm Mean Machines
c/o Hakansson
Vattugatan 7
Stockholm, Sweden

++46-73-9805503
++46-8-200921



European Federation of American Football

www.efaf.info