GOWEBCounter by INLINE

 

media partner
football magazine




LATEST NEWS

01.07.2018
Club competition dates determimed
11.06.2018
EFL Bowl: Dramatic End with a points festival
10.06.2018
EUROBOWL XXXII: Excitement in the high-class finale -
08.06.2018
EFL Bowl, 9th of June: Milano Seamen against the Potsdam Royals
07.06.2018
EUROBOWL XXXII - Battle of the European heavyweights
04.06.2018
Two German clubs are fighting for Europe's football crown:
01.06.2018
EUROBOWL XXXII with FanZone -Opening three hours before kick off
28.05.2018
EFL Bowl V will take place in Milan


News

21.06.2015

Finale der BIG6: New Yorker Lions Eurobowl-Champion 2015



Vor über 5.000 begeisterten Footballfans gewannen die New Yorker Lions mit 24:14 (10:7; 14:0; 0:7; 0:0) gegen die Schwäbisch Hall Unicorns den Eurobowl XXIX im Eintracht-Stadion an der Hamburger Straße in Braunschweig und damit die BIG6, den wichtigsten europäischen Wettbewerb für Vereinsmannschaften. Es war der erste Finalsieg seit 2003 für die niedersächsischen Löwen in einem Spiel, das besonders in der zweiten Halbzeit von den Abwehrreihen geprägt war.

Nach einem erfolglosen ersten Angriff der Unicorns erzielten die Gastgeber durch ein Fieldgoal von Kicker Tom van Duijn aus 35 Yards bereits in ihrer erste Serie die 3:0-Führung.

Für Hall ging es denkbar schlecht weiter. Ein Pass von Quarterback Marco Ehrenfried wurde geblockt, Braunschweig sicherte sich den freien Ball und erhöhte kurz darauf durch einen Touchdown von Niklas Römer nach Pass von Spielmacher Casey Therriault und dem anschließenden Extrapunkt auf 10:0.

Dieses Mal meldete sich Hall jedoch eindrucksvoll zurück. Nach anfänglichen Schwierigkeiten in der Angriffsserie bediente Ehrenfried seine Lieblingsanspielstation Patrick Donahue mit einem Pass über 71 Yards zum Anschlusstouchdown. Nach dem Extrapunkt von Thomas Rauch stand es nur noch 10:7.

Im zweiten Viertel sorgten die New Yorker Lions dann wieder für den alten Abstand. Nach einer guten Mischung von gelungenen Spielzügen aus Lauf und Pass kämpften sich die Hausherren bis an die 9-Yard-Linie der Unicorns heran.

Von dort nutzte der US-amerikanische Spielmacher Therriault eine Lücke in der Verteidigung der Einhörner aus und erhöhte persönlich den Spielstand auf 17:7, nachdem auch der Extrapunkt von van Duijn sein Ziel nicht verfehlte.

Vor der Pause hatten die Haller nach einem herausragenden Punt-Return von Donahue noch einmal die Gelegenheit zu verkürzen, doch der Fieldgoal-Versuch von Rauch aus 47 Yards geriet zu kurz, so dass die Lions noch einmal die Gelegenheit bekamen, den Vorsprung auszubauen.

Die Chance ließ sich der amtierende deutsche Meister nicht nehmen. Therriault fand nach einem erfolgreichen Drive Evan Landi mit einem 19-Yard-Pass in der Endzone. Nach dem Extrapunkt stand es 24:7. Da die Lions auch noch den letzten Angriffsversuch der Unicorns durch eine Interception von Tissi Robinson stoppten, ging es mit diesem Ergebnis in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann für die Gäste vielversprechend. Nach der ersten erfolglosen Angriffsserie der New Yorker Lions kämpften sich die Einhörner durch zwei lange Passfänge von Aurieus Adegbesan bis kurz vor die Endzone der Braunschweiger vor. Wieder war es Donahue vorbehalten, den entscheidenden Pass von Ehrenfried zu fangen und erneut zu verkürzen. Nach dem Extrapunkt von Rauch und dem daraus resultierenden 24:14 lebte die Hoffnung der Gäste wieder.

Doch die Defense der Lions erlaubte in der Folge keine weiteren Punkte. Die eigene Offense kontrollierte geschickt die Uhr, doch auch für Braunschweig gab es nichts Zählbares mehr, so dass das 24:14 bis zum Ende des Eurobowls XXIX bestand hatte.

Damit gewannen die New Yorker Lions zum dritten Mal den europäischen Titel.

Die Trainer zollten sich nach dem intensiven Spiel gegenseitigen Respekt. Lions Headcoach Troy Tomlin. „Die Abwehr der Unicorns war heute super auf uns eingestellt und hat uns das Leben im Angriff schwer gemacht.“

„Die Lions haben verdient gewonnen und dürfen sich ab sofort zu Recht als die beste Vereinsmannschaften Europas bezeichnen“, resümierte Unicorns Headcoach Siegfried Gehrke.

Zum MVP wurde der Quarterback der New Yorker Lions, Casey Therriault, gewählt.

Scoreboard

03:00 35 Yard Fieldgoal Tom van Duijn)
10:00 24 Yard TD-Pass C. Therriault auf N. Römer (PAT T. van Duijn)
10:07 71 Yard TD-Pass M. Ehrenfried auf P. Donahue (PAT T. Rauch)
17:07 9 Yard TD-Lauf C. Therriault (PAT T. van Duijn)
24:07 19 Yard TD-Pass C. Therriault auf E. Landi (PAT P. T. van Duijn)
24:14 11 Yard TD-Pass M. Ehrenfried auf P. Donahue (PAT T. Rauch)
BIG6
Eurobowl
Braunschweig New Yorker Lions24101400
Schwäbisch Hall Unicorns147070


European Federation of American Football

www.efaf.info