GOWEBCounter by INLINE

 

media partner
football magazine




LATEST NEWS

09.09.2019
EFAF is followed by IFAF Europe


News

13.05.2004 Vienna Vikings

Preview of AFBÖ Vienna vs Carlstad


Two games with austrian participation in EFL. In Eurobowl competition the Austrian Champion 2003 Chrysler Vikings Vienna meets the EFAF Cup winner of the previous year, Carlstad Crusaders, started in this year EFL- season with a victory against NFA Monarchs last weekend. Danube Dragons, successfull at home against P.A. Knights, play against Zurich Renegades.

Stadium Hohe Warte during Austria Bowl 2003
(c) Vienna Vikings
Stadium Hohe Warte during Austria Bowl 2003
(c)Vienna Vikings


American Football - AFBÖ-Pressemitteilung 13.05.2004
(Für weitere Informationen: www.afboe.at)



EC-Schlager und Derby




EFL

So., 16.05.2004; 15:00 Uhr Chrysler Vikings vs. Carlstadt Crusaders, Wien



EFAF-Cup

Sa., 15.05.2004; 19:30 Uhr Zürich Renegades vs. Danube Dragons, Zürich



Austrian Football League

So., 16.05.2004; 13:00 Uhr Carinthian Cowboys vs. Carinthian Falcons,
Klagenfurt



Football Division 1

Sa., 15.05.2004; 15:00 Uhr St. Pölten Invaders vs. Chrysler Vikings II, St.
Pölten

Sa., 15.05.2004; 16:00 Uhr Leonding Sharks vs Baden Bruins, Leonding

Sa., 15.05.2004; 17:00 Uhr Salzburg Bulls vs. ASKÖ Rangers, Salzburg







_________________________________________________________________


EFL



Chrysler Vikings vs. Carlstadt Crusaders

Sonntag, 16. Mai 2004, 15:00 Uhr; Casino Stadion Hohe Warte, Wien



Der Meister gibt sich die Ehre. Kommendes Wochenende ist es soweit, dass
auch der regierende österreichische Meister, die Chrysler Vikings in das
EC-Geschehen eingreift. Sie empfangen vor eigenem Publikum die Carlstadt
Crusaders aus Schweden. Mit den Vikings empfängt die aktuelle Nummer eins
der Top 20 in Europa die Nummer drei. Ein heißer Schlagabtausch schein
vorprogrammiert. Zwar zollt BD Kennedy, der Head Coach der Schweden, den
Vikings gewaltigen Respekt -"Ich zähle die Chrysler Vikings zu den absoluten
Machtzentren in Football-Europa" - doch zu unterschätzen sind die
Skandinavier mit Sicherheit nicht. Haben sie doch schon im vorjährigen
EFAF-Cup Finalsieg über die Papa Joe's Tyrolean Raiders mit einer starken
Physis und einem durchdachten Playbook zu überzeugen gewußt. Heuer konnten
sie bisher in zwei Spielen überzeugen. In der heimischen Meisterschaft gegen
Tyresö Royal Crowns mit 54:06 und im Rahmen der EFL mit einem 17:07 gegen
Avedöre Monarchs. Vikings-Coach Tom Smythe muß seine Defense auf den starken
schwedischen Quarterback Johan Larsson sowie die Allzweckwaffe Joakim Holm -
der sowohl als Running Back wie auch als Tight End glänzt, einstellen. Im
Angriff müssen die Wiener zusehen, ihr bekannt gutes Laufspiel in Szene
setzen zu können. Haben die Crusaders doch seit zwei Jahren in keinem Spiel
mehr als 28 Gegenpunkte zugelassen.





Kontakt:
Alfred Neugebauer, Chrysler Vikings
0664/ 10 05 900
an@wurmundwurm.at
www.chryslervikings.com




_________________________________________________________________


EFAF-Cup



Zürich Renegades vs. Danube Dragons

Samstag, 15. Mai 2004, 19:30 Uhr; Uster-Stadion, Zürich



Das Auftaktspiel im internationalen Football-Zirkus konnten die Dragons
gegen die Farnham PA Knights mit 21: 16 für sich entscheiden. Doch schon
diese Woche geht es international weiter. Die Zürich Renegades empfangen die
Niederösterreicher in Zürich-Uster.

Die Renegades wurden 1983 gegründet, sind 4-facher Schweizer Meister (1987,
1988, 2001 und 2002) und haben 1988 am Eurobowl in London teilgenommen. Im
Vorjahr haben die Renegades im EFAF-Cup gegen die Tyrolean Raiders 26:50
verloren, gegen die P.A. Knights haben sie 07:24 verloren. Für heuer dürften
sich die Züricher besser vorbereitet haben. Sie haben in der Schweizer Liga
heuer erst zwei Spiele absolviert, die allerdings 50:00 und 38:00 gewonnen.
Die US-Legionäre Todd Smargiasso , Quarterback, und Carlos Nuno, ehemaliger
Tight-End der Philadelphia Eagles und World Bowl Champion 2001 (Berlin
Thunder), werden die Renegades im EFAF-Cup verstärken, sie sind ausserdem
Positions-Coaches bei den Zürichern.
Peter Etter, Präsident der Renegades, schätzt die Ausgangslage seines Teams
so ein: " Wir schätzen die Dragons als Nummer vier in Österreich ein, wobei
das Niveau in Österreich nicht zu unterschätzen ist. In der Schweiz sollten
wir es schon in die Playoffs schaffen, international ist die Ausgangslage
ausgeglichen.

Trotz des Sieges vom vergangenen Wochenende ist die Ausgangslage für Dragons
Coach Tino von Eckhardt durch die zahlreichen Ausfälle nicht gerade besser
geworden. Günther Scherzer (DB; seine Frau erwartet Baby, Geburtstermin ist
am Wochenende), Christian Stift (OL) und Christian Eichner (RB; beide
berufliche Gründe) und Jürgen Bauer (LB; Bundesheer) fahren nicht mit.
Leicht verletzt sind Thomas Beron (LB), Peter Eidherr (WR) und Stefan Berka
(DB), ihr Einsatz ist noch fraglich. Erfreulich ist jedoch die Rückkehr von
Offense Liner Walter Operenyi in den Kader und DB genauso Christoph Mittl.

Kontakt:
Armin Steiner, Danube Dragons
0664/ 57 25 219
armin.steiner@dragons.at
www.dragons.at

Peter Etter, Zürich Renegades
++41 79 683 38
++41 41 748 72
president@renegades.ch
www.renegades.ch



_________________________________________________________________


Austrian Football League



Carinthian Cowboys vs. Carinthian Falcons

Sonntag, 16. Mai 2004, 13:00 Uhr; Postsportplatz Hörtendorf, Klagenfurt



Emotion pur verspricht einmal mehr das Klagenfurter Stadtderby. Die Kärntner
Landeshauptstadt ist die einzige Stadt Österreichs mit zwei Teams in der
obersten Spielklasse. Interessant auch, dass Cowboys und Falcons die beiden
einzigen Teams in der Austrian Football League sind, die auf österreichische
Quarterbacks vertrauen.Da das Verhältnis beider Mannschaften schon seit
Jahren von großer, sportlicher Rivalität geprägt ist, darf auch heuer wieder
ein "heißes" Derby erwartet werden. Im Vorjahr hatten die Falcons noch die
Nase vorne. Für heuer hat der Stadtrivale große Revanche geschworen. Die
Favoritenrolle scheint zumindest von der Papierform her gegeben. Während die
Falcons über drei verletzte Stammspieler klagen (Peter Werginz, Michael
Adianov und Patrick Adianov, scheint bei den Cowboys alles zu stimmen. Mit
dem 27jährigen, ehemaligen NFL-Spieler Than Merrill (Chicago und Tampa Bay)
konnte von Präsident Herbert Kalt noch ein Top-Mann verpflichtet werden. Ob
er sich bereits am Sonntag spielentscheidend in Szene wird setzen können,
bleibt abzuwarten. .Ein spannendes Spiel dürfte es in jedem Fall werden.



Kontakt:
Caroline Oitzinger, Carinthian Cowboys
0650/ 6289017
presse@cowboys.at
www.cowboys.at

Holger Arslan, Carinthian Falcons
0699/ 158 00 814
holger.arslan@redmail.at
www.falcons.at


European Federation of American Football

www.efaf.info