GOWEBCounter by INLINE

 

media partner
football magazine




LATEST NEWS

18.05.2017
EUROBOWL XXXI June 10 in Frankfurt am Main
16.05.2017
EFL Bowl IV June 10 in Thonon-les-Bains
15.05.2017
Berlin Rebels win against Frankfurt 11:10
14.05.2017
Berlins Rebels gewinnen gegen Frankfurt 11:10
11.05.2017
Decision in Group B: Berlin meets Frankfurt
11.05.2017
Entscheidung in der Gruppe B: Berlin trifft auf Frankfurt
11.05.2017
Rhinos Milano folgen Black Panthers Thonon in den EFL Bowl
11.05.2017
Rhinos Milano follows Black Panthers Thonon in the EFL Bowl


News

05.04.2017 IFAF Europe

EFL: Auftakt in Mailand


Rhinos Milano empfangen die Dauphins des Nice

EFL Logo
(c) EFAF

Am Samstag, 8. April, starten die internationalen Team-Wettbewerbe in Europa mit der Auftaktbegegnung der EFL. In Mailand empfangen in der Gruppe A die Rhinos Milano im Stadio Gianni Brera um 17.00 Uhr die Dauphins de Nice.

Für beide Teams geht es darum, sich eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am 6. Mai um den Einzug ins Finale zu sichern. Anders als in der Gruppe B, in der drei Teams um eine Eintrittskarte in das Endspiel kämpfen, geht es in der Gruppe A nur um diese beiden Mannschaften.

Vor dem Hinspiel könnten die Voraussetzungen allerdings kaum unterschiedlicher sein. Während die Italiener wie in der vergangenen Saison, als ihnen eine blitzsaubere 10:0-Bilanz gelang, weiterhin die Gegner dominieren und bereits erneut vier Siege auf dem Konto haben, tut sich das Team aus Frankreichs Süden in der laufenden Meisterschaftsrunde bisher schwer. Einem Sieg stehen bereits drei Niederlagen gegenüber, allerdings gegen die starken Teams aus Thonon, Aix-en-Provence und La Courneuve.

Mailands Offensive Coordinator Andrea Vecci ist daher vorsichtig. „Ich denke, es wird ein schweres Spiel, weil es für viele unserer Jungs der erste internationale Einsatz ist und Nizza ein starkes Team mit einer soliden Defense und einem wirklich guten Laufspiel hat. Wir müssen das bestätigen, was wir in der letzten Saison und den bisherigen Spielen gezeigt haben und an den Fehlern arbeiten. Denn in diesen Begegnungen kann jeder Fehler die Richtung des Spiels verändern.“

Eine entscheidende Frage wird sein, ob die Verteidigung der Franzosen die Kreise von Quarterback TJ Pryor stören können. Der Spielmacher ist der überragende Akteur der Mailänder und hat bereits fünf Touchdown-Pässe und neun Touchdown-Läufe auf dem Konto.

Zudem haben die Rhinos mit Linebacker Jeremiah Allison extra noch einen US-Amerikaner nur für die EFL-Begegnungen verpflichtet.

Am Samstag wird sich zeigen, ob die Verantwortlichen damit die richtige Entscheidung getroffen haben.

Sa, 8. April, 17.00 Uhr, Stadio Gianni Brera: Rhinos Milano – Dauphins de Nice



European Federation of American Football

www.efaf.info